Spezialstahl-Walzwerk

Spezialstahl-Walzwerk

Effizientes Walzen von harten Werkstoffen

Spezialstahl-Walzstraßen von Primetals Technologies sind speziell für das Walzen von rostfreiem Stahl, Elektrostahl und anderen Stählen für besondere Zwecke konzipiert. Die gebräuchlichste Konfiguration ist die Einzel-Reversierwalzstraße. Es werden verschiedene Walzstraßenausführungen angeboten: Sexto-UCMs (Universal Crown Control Mill), Sendzimir-Walzgerüste (ZR) und 12-Rollen-Kaltwalzgerüste mit Arbeitswalzen mit kleinem Durchmesser zum effizienten Walzen von Werkstoffen mit großer Härte.

20-Rollen-ZR-Walzgerüst (Sendzimir), HZ-Walzgerüst

Das ZR-Walzgerüst verwendet Arbeitswalzen mit ultrakleinem Durchmesser zum effizienten Walzen von Werkstoffen mit großer Härte wie rostfreier Stahl, Elektrostahl und Phosphorbronze.

Die bereits hohe Walzreduzierung des ursprünglichen Sendzimir-Walzgerüsts haben wir durch eine Eigenentwicklung unseres Unternehmens ergänzt: den doppelten AS-U-Mechanismus, der eine wesentlich bessere Formsteuerung ermöglicht als herkömmliche Sendzimir-Walzgerüste. Durch eine weitere Modifizierung ist das HZ-Walzgerüst entstanden. Beim HZ-Gerüst ist das Gehäuse in eine obere und eine untere Hälfte geteilt, sodass ein großer Walzspalt zum Einfädeln des Bandes erzeugt werden kann. Mit diesem Walzgerüst wurden beim Walzen von Elektrostahl-Bandmaterialien besonders gute Ergebnisse erzielt.

KZR-Walzgerüst

Das ZR-Gerüst (Sendzimir) ist dafür ausgelegt, warmgewalzte Coils aus rostfreiem Stahl und anderen harten Werkstoffen durch Kaltwalzen auf die vorgesehene Produktdicke und Bandformgenauigkeit zu bringen. Die Walzen mit ultrakleinem Durchmesser sind in einen 20-Rollen-Cluster fest abgestützt.

Bei einem herkömmlichen Sendzimir-Gerüst besteht der Walzenbiegemechanismus für die Stützlagerwellen, die die Form steuern (AS-U-System), nur aus zwei Wellen (B und C) der vier oberen Stützlagerwellen (Wellen A, B, C, D). Infolgedessen lässt sich die Bandform nicht hinreichend genau steuern, und es entstehen Probleme, die das Hochgeschwindigkeitswalzen mit hoher Walzreduktion erschweren. Zur Abhilfe haben wir das KZR-Walzgerüst entwickelt. Dieses Gerüst ist mit einem doppelten AS-U-System ausgestattet; ein System ist für die beiden oberen Stützlagerwellen A und B vorgesehen, das andere für die Lagerwellen C und D. Außerdem bietet das KZR-Gerüst eine wirksame automatische Formregelung. Da das KZR-Gerüst das Hochgeschwindigkeitswalzen mit hoher Walzreduktion ermöglicht, kann es eine Produktionssteigerung beim Walzen von rostfreiem Stahl und anderen harten Werkstoffen bewirken.

HZ-Walzgerüst (Erweitertes ZR-Gerüst mit geteiltem Gehäuse)

Da das Gehäuse in eine obere und eine untere Hälfte geteilt ist, kann ein großer Walzspalt zwischen der oberen und unteren Arbeitswalze realisiert werden. Dies erleichtert das Einfädeln des Bandes und im Falle eines Wälzfehlers auch das Abtrennen des Bandes zur Entnahme. Im Gegensatz dazu befinden sich bei einem herkömmlichen Sendzimir-Gerüst die 20 Rollen als Cluster innerhalb eines Monoblock-Gehäuses. Dies ermöglicht eine kompakte Bauform; allerdings ist auch der Spalt zwischen der oberen und unteren Arbeitswalze klein, sodass ein zusätzlicher Arbeitsaufwand zum Einfädeln des Bandes sowie zum Abtrennen im Falle eines Wälzfehlers erforderlich ist.

Aus diesem Grund haben wir ein erweitertes ZR-Gerüst mit geteiltem Gehäuse (HZ-Gerüst) entwickelt, bei dem das Monoblock-Gehäuse in eine obere und untere Hälfte geteilt ist, die von zwei äußeren Gehäusen gestützt werden. Außerdem können – im Gegensatz zum Monoblock-ZR-Gerüst – die Arbeitswalzen unabhängig vom Durchmesser der Zwischenwalzen fast über ihren gesamten Durchmesserbereich genutzt werden und ermöglichen so eine längere Standzeit.

12 Rollen-CR-Gerüst

Das 12-Rollen-CR-Gerüst (Cold Rolling) ist eine unabhängige Eigenentwicklung von Primetals Technologies zum Walzen von rostfreiem Stahl sowie von Kupfer- und Nickellegierungen. Gegenüber einem ZR-Gerüst hat dieses Gerüst weniger Rollen und ermöglicht eine bessere Steuerung der Bandform. Darüber hinaus ist der Durchmesserbereich der Arbeitswalzen deutlich größer, sodass eine größere Palette von weichen, mittelharten und harten Werkstoffen mit hoher Genauigkeit gewalzt werden kann.

Der Rahmen für die oberen und unteren Stützwalzen ist geteilt, sodass ein automatischer Arbeitswalzenwechsel möglich ist. Dies ermöglicht auch ein besseres Einfädeln des Bandes und eine einfache Wartung. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, das Gehäuse eines vorhandenen Quarto-Gerüsts zu einem Gehäuse für 12 Rollen zu erweitern. Zudem wurde die Zwischenwalze mit einer zusätzlichen Verschiebefunktion versehen, um zu verhindern, dass Kontaktabdrücke der Stützwalzen auf das Band übertragen werden; daher eignet sich dieses Gerüst für Walzmaterial mit strengen Anforderungen an die Oberflächenqualität.

Merkmale

  • 12-Rollen-Gerüst (2 Arbeitswalzen, 4 Zwischenwalzen, 6 Stützwalzen)
  • Geteiltes Stützwalzengehäuse
  • Außergewöhnlich wirksame Formsteuerung
  • Arbeitswalzen mit kleinem Durchmesser ermöglichen eine große Walzreduktion.
  • Modifizierung des vorhandenen Gehäuses eines herkömmlichen Walzgerüsts möglich."

Integrierte Anlagen und Lösungen für Spezialstahl-Walzstraßen – Erfahrung, die zählt

Bitte folgen Sie den jeweiligen Links, um mehr über unsere Kompetenzen zu erfahren:

Referenzprojekt

Wachsende Zahl großer HZ-Walzstraßen

Beim Einsatz des erweiterten 20-Rollen-Walzgerüsts mit geteiltem Gehäuse (HZ-Walzgerüst) in Bandwalzstraßen für harte Metalle, Elektrostahl, HSS-Stahl u. a. wurde seine Leistungsfähigkeit von den Kunden sehr positiv bewertet. Bisher wurden insgesamt 20 HZ-Walzgerüste geliefert oder befinden sich im Bau, wie in der Abbildung gezeigt. Derzeit werden drei HZ-Gerüste gebaut. Ein zusätzlicher Umsatz wird auch aufgrund der in den letzten Jahren gestiegenen Nachfrage nach Produkten mit hohem Mehrwert erwartet.