Eisenerzaufbereitung

EISENERZAUFBEREITUNG – VON NATÜRLICHEN RESSOURCEN ZU WERTHALTIGEN PRODUKTEN

Die Erzverarbeitung ist der Eckpfeiler einer effizienten und nachhaltigen Stahlproduktion und unerlässlich für die Bereitstellung eines hochwertigen Rohstoffs für die metallurgische Produktionskette.

Als Lebenszyklus-Partner in der globalen Eisen- und Stahlproduktion bietet Primetals Technologies spezialisierte Lösungen für die Eisenerzaufbereitung sowie für das Management und die Verarbeitung von Bergen. Umfassende Kenntnisse der nachgelagerten Technologien der Eisen- und Stahlproduktion, kombiniert mit dem Zugang zu einem großen Netzwerk renommierter Institute und Universitäten, ermöglichen, dass wir in der einzigartigen Position sind, uns auf die gesamten metallurgischen Prozesskette zu konzentrieren und somit die gesamte Wertschöpfungskette des Kunden in Bezug auf Investitions- und Betriebskosten sowie Produktqualität zu optimieren. Unsere Anwendungen werden von Schlüsselfaktoren wie ökologischem Fußabdruck, Nachhaltigkeit, einem hohen Automatisierungsgrad und Autonomie bei der Auswahl der Aufbereitungsmaschinen bestimmt.

Investitionsprojekte – optimale Anlagenkonfiguration und umfassende Dienstleistungen

Primetals Technologies steht für eine kostengünstige und termingerechte Projektumsetzung. Von kleineren Verbessungen bis hin zu großen Investitionsprojekten decken unsere Lösungen das gesamte Spektrum ab – von der Prozessentwicklung über die Anlagenplanung, die lieferantenunabhängige Beschaffung von Aggregaten bis hin zu Baustellendienstleistungen, die auf reibungslose Bauarbeiten ausgerichtet sind. Umfassendes Wissen über verschiedene Eisenerze, kombiniert mit unserem ganzheitlichen Know-how über die Eisen- und Stahlproduktion ermöglichen es uns, Erzaufbereitungsanlagen für unsere Kunden zukunftssicher zu gestalten. Ein Höchstmaß an Automatisierung und Digitalisierung sorgt für einen stabilen Betrieb und maximale Anlagenproduktivität. Unsere Automatisierungskonzepte sind das Bindeglied zwischen Aufbereitungs-, Pelletier- und Sinteranlagen und sorgen dafür, dass alle Bereiche harmonisch als eine abgestimmte und optimierte Anlage zusammenarbeiten.

 

Debug: 4

Aufbereitung von Bergen– modulares Konzept um Berge in ein werthaltiges Produkt zu überführen 

Berge aus erzverarbeitenden Prozessen sind eine wertvolle Rohstoffquelle. Um den aktuellen Anforderungen an Umweltschutz und gesellschaftlicher Verantwortung gerecht zu werden und gleichzeitig die höchsten Gesundheits- und Sicherheitsstandards zu erfüllen, können Berge mit dem modularen Konzept zur Erzaufbereitung von Primetals Technologies recycelt werden. Das System wurde entwickelt, um wertvolles eisenhaltiges Material aus Abraumhalden sowie aus Abwässern bestehender Aufbereitungsanlagen zurückzugewinnen. Die verbleibenden Berge sind für die Trockenlagerung und die Grubenverfüllung geeignet. Die spezifische Gestaltung des modularen Konzepts zur Bergeaufbereitung ist auf individuelle Qualitäten der verwendeten Rohstoffe ausgelegt, um den Anforderungen an Produkt und Markt gerecht zu werden. Primetals Technologies bietet ein innovatives BOO/T-Geschäftsmodell (Build-Own-Operate/Transfer), bei dem die Anlage von Primetals Technologies errichtet und betrieben wird, sodass keine Investitionen für die Anlage erforderlich sind. Die Berge werden gegen eine Gebühr verarbeitet und das gewonnene werthaltige Eisenerzkonzentrat wird zur weiteren Verwendung oder zum Verkauf an den Minenbetreiber zurückgegeben.

Das Konzept umfasst Folgendes:

  • Basierend auf chemischen, physikalischen und mineralogischen Analysen bewertet Primetals Technologies die potenzielle Verwendung verfügbarer Berge für die Aufbereitung und Entwässerung.
  • Wenn die Bewertung ergibt, dass eine weitere Verarbeitung möglich ist, werden die Berge in Testeinrichtungen für die Aufbereitung, sowohl im Labor-, als auch im Pilotanlagenmaßstab, untersucht.
  • Je nach Anforderung des Kunden kann ein BOO/T-Modell zur Erzaufbereitung angeboten werden. Es ist auch möglich, die Anlage als Investitionsprojekt umzusetzen.

 

Hybridflotationstechnologie– Verarbeitung von Feinsterzen mit verbesserter Ausbringung

Die Hybridflotationstechnologie wurde speziell für die Bewältigung der Herausforderungen bei der Trennung ultrafeiner und problematischer Partikel in Erzkonzentraten entwickelt. Die von Primetals Technologies entwickelte Hybridflotationszelle kombiniert ein pneumatisches Flotationsprinzip mit dem Prinzip einer Flotationskolonne. Aufgabesuspension und Flotationsgas werden in der turbulenten Strömung des Einspritzsystems effektiv vermischt, bevor sie tangential in die Flotationszelle gelangen. Dies erhöht die Häufigkeit der Kontakte zwischen Gasblasen und sehr feinen Partikeln, was das Ausbringen von Feinanteilen optimiert und die Ausbeute erhöht. Darüber hinaus ermöglicht der Bereich der Flotationskolonne des einzigartigen Hybriddesigns eine zweite Stufe zur Nachflotation der Partikel, was zusätzlich zu einer verbesserten Ausbringung beiträgt. Die Hybridflotationszelle von Primetals Technologies benötigt kein Rührwerk, wodurch kein Verschleiß und keine Reibung an Rotor und Stator entsteht. Niedriger Energieverbrauch und geringerer Wartungsbedarf ermöglichen zudem geringere Betriebskosten.

Debug: 4

Prozess- und Anlagenentwicklung – von unterschiedlichen Rohstoffen zu optimierten Produkten

Komplexe Erze, feinere Verwachsungen mineralischer Phasen und eingeschlosse Verunreinigungen erfordern grundlegende Prozesskenntnisse und Wissen über Rohstoffe. Mineralogische Untersuchungen, Labortests und Prozesssimulation – Primetals Technologies verfügt über die Fähigkeit maßgeschneiderte Lösungen für Aufbereitungsprozesse zu entwickeln, welche es Anlagenbetreibern ermöglichen Konzentrate höchster Qualität herzustellen, mit besonderem Schwerpunkt auf den Anforderungen für Direktreduktionsprozesse (DRI).

Für Produzenten mit Bedarf an branchenführendem Know-How und Dienstleistungen für den Rohstoffsektor kann Primetals Technologies folgendes anbieten:

Rohstoffbewertung
Unabhängige Bewertung des Aufbereitungspotenzials von Rohstoffen in Kombination mit metallurgischer Kompetenz des Prozesses. Identifizierung der besten Prozessketten und Empfehlungen zur Verbesserung bestehender Prozesse.

Labor- und Pilottests
Aufbereitungstests im kleinen oder großen Maßstab in enger Zusammenarbeit mit weltweit renommierten Laboratorien, Instituten und Universitäten.

Prozess- und Anlagenaudits
Experten in den Bereichen Metallurgie, Engineering, Betrieb und Automatisierung führen Beurteilungen des aktuellen Produktionsprozesses in der Anlage zur Identifizierung von Verbesserungspotenzialen durch.

Prozesssimulation
Massenbilanzierung und die Simulation aktueller und zukünftiger Betriebsszenarien können auf die gesamte Prozesskette der Stahlproduktion ausgedehnt werden. Das von Primetals Technologies entwickelte Simulationstool m.simtop simuliert mittels Modellen jeden Schritt der Stahlproduktion, beginnend bei den Rohstoffen.

Studien zu Investitions- und Betriebskosten
Unsere Bewertungen basieren auf der objektiven Auswahl von Ausrüstung zur Erzaufbereitung die aktuell auf dem Markt erhältlich ist, und den technischen und wirtschaftlichen Anforderungen unserer Kunden am besten entspricht.

Debug: 4

Referenzprojekt: Aufbereitung von Eisenerzkonzentraten für eine Pelletieranlage mit einer Kapazität von 6 Mt/a

Anlagentyp: Eisenerzaufbereitungsanlage  
Kunde: Stoilensky GOK, Stary Oskol, Russland

Optimierter Feuchtigkeitsgehalt der Pelletieraufgabe für maximale Produktionsleistung
Als Lieferant der modernsten Eisenerzpelletieranlage in der GUS-Region hat Primetals Technologies eine fortschrittliche Prozesslösung für die Aufbereitung von Rohstoffen geliefert, um die Anforderungen der Pelletieranlage an eine optimale Produktqualität zu erfüllen.

Nach Zufuhr der Trübe in einem Eindicker bestand die Herausforderung darin, das Konzentrat für einen direkt nachgeschalteten Grünpelletierprozess vorzubereiten. Ein optimaler Feuchtigkeitsgehalt und eine gleichbleibende Materialzusammensetzung sowie eine regelmäßige und gleichmäßige Materialzufuhr gehörten zu den wichtigsten Anforderungen. Durch den Einsatz einer Reihe fortschrittlicher Überdruckfilter wurden die Materialeigenschaften und die anlageninternen Abläufe optimiert, um die Versorgung mit hochwertigem Rohmaterial für den nachgelagerten Pelletierprozess sicherzustellen.

Die kontinuierliche Zuführung und Aufbereitung von Bentonit lag ebenfalls in der Verantwortung von Primetals Technologies, einschließlich der Zugentladung, der Zwischenlagerung, der Vortrocknung und dem Mahlen. Mit einer Wälzmühle und kontrollierter Zugabe von heißem Gas zur Mühle können ausreichende Mengen an Bentonit verarbeitet werden, um konstante Qualitätsparameter zu gewährleisten, die für den Pelletierprozess geeignet sind.

Als Konsortialführer war Primetals Technologies auch für die Planung, die Lieferung und Inbetriebnahme der kompletten Wasserversorgung, der Stromversorgung und -verteilung, der Rohstoff- und Produktprobenentnahme sowie der Produktlagerung und Zugbeladun verantwortlich. Die Pelletieranlage erreichte ihre Nennkapazität im ersten Betriebsjahr.

Debug: 4