Finex®

FINEX® — INNOVATIVE UND UMWELTFREUNDLICHE ROHEISENPRODUKTION

Finex ist ein innovativer Roheisenproduktionsprozess, der auf dem direkten Einsatz von Feinerz und nicht verkokbarer Kohle basiert.

Beim Finex-Prozess wird Feineisenerz von oben direkt in eine Kaskade von Wirbelschichtreaktoren eingebracht, wo es erhitzt und mittels Reduktionsgas aus der Kohlevergasung im Schmelzvergaser zu Eisenschwamm (Direct Reduced Iron – DRI) reduziert wird. Feines DRI wird als „Hot Compacted Iron“ zu einem Chargierbehälter oberhalb des Schmelzvergasers transportiert, dort charchiert und geschmolzen. Das abgestochene Produkt – flüssiges Roheisen – entspricht qualitativ dem im Hochofen oder einer Corex-Anlage erzeugten Roheisen.

Vorteile von Finex

Wirtschaftliche Vorteile
Durch den einzigartigen Finex-Prozess und die Möglichkeit der Verwendung günstiger Rohstoffe (Feinerz und preisgünstige Kohle), sind sowohl die Investitions- als auch die Produktionskosten bei Finex-Anlagen deutlich geringer als bei der Hochofenroute. Eine Finex-Anlage mit einer Jahreskapazität von 1,5 Millionen Tonnen produziert Roheisen kostengünstiger als ein moderner Hochofen mit einer Jahreskapazität von 3 Millionen Tonnen. Unter Einbeziehung der Sauerstoffanlage und eines Kraftwerks liegen die Investitionskosten einer Finex-Anlage etwa 20% und die Betriebskosten etwa 15% niedriger als bei der Hochofenroute.

Umweltverträglichkeit
Durch die direkte Beschickung mit Eisenerz und Kohle ist Finex deutlich umweltfreundlicher als die Hochofenroute, welche eine Kokerei, eine Sinteranlage und den Hochofen selbst umfasst. Finex erfüllt bereits jetzt die strengsten Umweltvorschriften für die Roheisenproduktion.

ECO-Lösungen für Finex — Ressourcen schonen, Werte generieren

Unter den folgenden Links erfahren Sie mehr über unsere Kompetenzen. 

Gasreinigung

ECO-Consulting

Debug: 0
    • Aufbau einer MERIM-Anlage

Integrierte Anlagen und Lösungen für Finex — Erfahrung, die zählt

Bitte folgen Sie dem jeweiligen Link, um mehr über unsere Kompetenzen zu erfahren:

Debug: 4

​Referenzprojekt: Finex®-Anlage F-2.0M

Neue Erfahrungen mit modernsten Technologien

Anlagentyp: Finex®-Anlage F-2.0M
Kunde:POSCO Pohang Werk, Korea

Unsere Lösung:
Nach der erfolgreichen Inbetriebnahme der FINEX-Anlage F-1.5M im Jahr 2007, entschied sich POSCO mit der Investition in eine weitere Finex-Anlage mit einer Kapazität von 2,0 Millionen Tonnen Roheisen, den nächsten Schritt zu machen. Die Finex-Anlage F-2.0M wurde im Januar 2014 erfolgreich in Betrieb genommen. Basierend auf optimaler Konstruktion und verbesserten Prozessen stellt die Finex F-2.0M die nächste Stufe der hochmodernen Roheisenproduktion, mit minimierten Investitions- und Betriebskosten bei gleichzeitig maximierter Umwelteffizienz, dar. In puncto Wirtschaftlichkeit übertrifft die Finex F-2.0M sogar die Hochöfen von POSCO, welche zu den modernsten und wirtschaftlichsten Hochöfen der Welt zählen.

Debug: 4