News

News und Pressemitteilungen


x News
  • London, 01.07.2020

    Primetals Technologies und PSI Metals erhalten Auftrag von Gerdau über ein Manufacturing Execution System (MES) für Stahlwerk in Ouro Branco

    Ende Februar erhielt Primetals Technologies einen Auftrag über die Installation eines Manufacturing Execution System (MES) für Gerdaus integriertes Stahlwerk in Ouro Branco, Minas Gerais, Brasilien. Die neue Lösung ersetzt ein bestehendes System, das nach einer Reihe von Betriebsjahren nur noch begrenzte Aufrüstungsmöglichkeiten bietet. Das Projekt wird von Primetals Technologies in Zusammenarbeit mit PSI Metals durchgeführt und verbindet damit führendes Know-how auf den Gebieten der Automation, Metallurgie und Software für die Stahlindustrie. Das neue MES für das Stahlwerk ermöglicht aufgrund von Standardschnittstellen eine tiefe Integration in die bestehenden Level-1- und Level-2-Systeme von Primetals Technologies.

    Mehr

  • London, 17.06.2020

    Abonnement-Lizenz von Primetals Technologies für Optimierung von Stranggießanlagen setzt neuen Standard in der Stahlbranche

    Vor Kurzem erhielt Primetals Technologies einen weiteren Auftrag über eine Abonnement-Lizenz für seine Software zur Prozessoptimierung (Level 2) von Stranggießanlagen. Dies markierte den bereits dritten Auftrag innerhalb der letzten Monate für das in der Stahlbranche bisher einzigartige Serviceangebot. Eine modulare Softwarearchitektur und die einfache Konfigurierbarkeit des Systems ermöglichen es den Betreibern von Stranggießanlagen, bedarfsgerecht Funktionen und Modelle zu abonnieren, indem sie diese dazu- oder abwählen. In regelmäßigen Abständen werden neue Releases, Upgrades und Updates installiert.

    Mehr

  • London, 02.06.2020

    Primetals Technologies erhält Endabnahme für bei Mechel in Tscheljabinsk modernisierten LD-(BOF-)Konverter

    Im Mai erteilte die Mechel-Gruppe die Endabnahmebescheinigung für einen von Primetals Technologies modernisierten LD-(BOF-)Konverter im Stahlwerk der Chelyabinsk Metallurgical Plant (ChMK) in Russland aus. Die Projektziele bestanden darin, die Altausrüstung auszutauschen, die Kapazität durch Erhöhung des Abstichgewichts auf 160 Tonnen zu steigern und die Schmelzfolgezeiten durch Verkürzung der Blasdauer zu optimieren. Gleichzeitig installierte Mechel einen neuen Kühlkamin und die zugehörige Abgasreinigungsanlage, um die Emissionen des Konverters zu senken; diese Ausrüstung wurde von OOO Rosenergostal, Belgorod, geliefert. Dies ist der dritte Konverter, den Primetals Technologies im Stahlwerk Tscheljabinsk modernisiert hat. Die beiden anderen Konverter sind dort seit August 2011 beziehungsweise November 2013 erfolgreich in Betrieb.

    Mehr

  • London, 26.05.2020

    Endabnahme für an Southwire gelieferte Kupferdrahtwalzstraße für Chinas größten Kupferproduzenten erteilt

    Zur Erhöhungung ihrer Produktionskapazität bestellte die Jiangxi Copper Company bei Southwire Company, LLC aus Carrollton, Georgia, USA, ein Kupferdrahtwalzwerk SCR 9000 einschließlich Scheren, Walz- und Wickelausrüstung, das von Primetals Technologies geliefert wurde. Diese Anlage, die als erste Walzstraße 54 Tonnen pro Stunde und damit die höchste Kapazität eines jemals von Southwire gelieferten Walzwerks erreicht, wurde in der Provinz Guangdong in China errichtet. Das Projekt hat kürzlich sein Endabnahmezertifikat erhalten, nachdem es alle Prüfungen zur Leistungsgarantie bestanden hatte.

    Mehr

  • London, 25.05.2020

    Primetals Technologies verkauft drei Hochgeschwindigkeitsdrahtstraßen an chinesischen Kunden

    Ein Kunde aus der Volksrepublik China hat mit Primetals Technologies einen Vertrag über drei Hochgeschwindigkeitsdrahtstraßen abgeschlossen, die in der Nordregion errichtet werden. Durch die Modernisierung der bestehenden Produktionskapazitäten soll die Marktpoisition gefestigt werden. Die neuen Drahtstraßen mit verbessertem thermomechanischen Walzvermögen sollen weitere Walzwerke ergänzen und in die Hauptproduktionsbasis des Unternehmens eingefügt werden. Die Inbetriebnahme ist für Mitte bis Ende 2020 vorgesehen.

    Mehr