News

News und Pressemitteilungen


London, 25. April 2023

Bemerkenswerte Leistungsdaten der Elektrostahlwerke von Primetals Technologies in China

  • Die Leistungsdaten der EAF Quantum-Anlagen in China übertreffen die Erwartungen der Kunden
  • Abstichfolgezeiten von 31 Minuten bei Abschaltzeiten von vier Minuten
  • Zehn chinesische Stahlproduzenten haben bereits EAF Quantum-Öfen im Einsatz

 

Im Jahr 2018 bestellte Guilin Pinggang als erster chinesischer Stahlproduzent einen EAF-Quantum-Elektrolichtbogenofen bei Primetals Technologies. Bald darauf erteilte auch der Stahlhersteller Wuzhou Yongda einen weiteren chinesischen EAF Quantum-Auftrag. Fünf Jahre später sind nun zehn Elektrostahlwerke dieses Typs in China in Betrieb, und weitere Anlagen werden bald folgen.

Gemeinsam mit Primetals Technologies geben Guilin Pinggang und Wuzhou Yongda nun die hervorragenden Leistungsdaten der beiden Elektrostahlwerke bekannt. Beide EAFs erreichen kontinuierlich einen Stromverbrauch von unter 300 Kilowattstunden pro Tonne bei Power-On-Zeiten von weniger als 29 Minuten.

"Guilin Pinggang ist stolz darauf, der erste chinesische Stahlproduzent zu sein, der sich 2018 für ein EAF Quantum-basiertes Kompakt-Stahlwerk entschieden hat. Seit der Inbetriebnahme des EAF Quantum Ende 2020 verbessert sich seine Leistung kontinuierlich und übertrifft unsere Erwartungen", sagt der Vorsitzende von Guilin Pinggang, Wang Jiakai.

 "Weltklasse-Leistung"

Die EAF Quantum im Pinggang-Werk hat eine Abstichfolgezeit von 31 Minuten bei einer Power-Off-Zeit von vier Minuten erreicht, während die EAF Quantum bei Wuzhou Yongda eine Abstichfolgezeit von 32 Minuten bei einer Power-Off-Zeit von vier Minuten aufweist.

"Wuzhou Yongda hat sich 2018 für den Bau einer EAF Quantum-basierten Produktionslinie von Primetals Technologies entschieden, die Ende 2020 in Betrieb genommen wurde. Unser EAF Quantum erreicht eine Weltklasseleistung und ist gleichzeitig energiesparend und umweltfreundlich. Der Energieverbrauch ist um mehr als 20 Prozent reduziert, während die Partikelemissionen im Vergleich zu unserer vorherigen Technologie bei weniger als 30 Prozent liegen", sagt Jin Yingchun, General Manager bei Wuzhou Yongda.

Technische Neuerungen

Der EAF Quantum zeichnet sich durch mehrere technische Innovationen aus, die diese bemerkenswerten Leistungswerte möglich machen. Dank des Schrottvorwärmsystems verkürzen sich die Power-On-Zeiten im Vergleich zu einem herkömmlichen Lichtbogenofen, bei dem der Schrott beim Beschicken kalt ist. In einem EAF Quantum wird der Schrott mit den Abgasen aus dem Produktionsprozess vollständig vorgewärmt. Auf diese Weise wird weniger Energie zum Schmelzen des Schrotts benötigt, wodurch der EAF Quantum niedrigere Betriebskosten und geringere CO2-Emissionen aufweist.

Primetals Technologies hat den EAF Quantum entwickelt und hält mehrere Patente für diese Technologie. Zwei dieser Patente beziehen sich auf die Schachtkonstruktion und das automatische Abstichloch-Sandbefüllungssystem.

Wichtige Fakten: EAF Quantum-Anlagen in China

Die wichtigsten Leistungsdaten der EAF Quantum-Öfen in Guilin Pinggang und Wuzhou Yongda:

Ausbringung

Mehr als 94 Prozent

Elektrodenverbrauch

Weniger als 0,7 Kilogramm pro Tonne (2022)

Sauerstoffverbrauch

Nahezu 20 Kubikmeter pro Tonne

Abstichfolgezeit

Weniger als 32 Minuten

Power-Off-Zeit

Weniger als vier Minuten

Lebensdauer der Untergefäßes

Mehr als 1200 Schmelzen

Energie-Verbrauch Nebenaggregate

Weniger als 23 Kilowattstunden pro Tonne

Der Wuzhou Yongda EAF Quantum von Primetals Technologies hat den chinesischen Stahlhersteller mit starken Leistungsdaten beeindruckt.

Guilin Pinggang bestellte 2018 seine EAF Quantum bei Primetals Technologies.

Primetals Technologies, Limited, mit Hauptsitz in London, Großbritannien, ist ein technologischer Pionier und ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Engineering, Anlagenbau und Lifecycle-Services für die Metallindustrie. Das komplette Technologie-, Produkt- und Leistungsportfolio des Unternehmens umfasst ganzheitliche Lösungen für Elektrik, Automatisierung, Digitalisierung und Umwelttechnik und deckt sämtliche Schritte der Wertschöpfungskette in der Eisen- und Stahlproduktion – vom Rohstoff bis zum Fertigprodukt – sowie modernste Walzwerkslösungen für NE-Metalle ab. Primetals Technologies ist ein Mitsubishi Heavy Industries Unternehmen und beschäftigt weltweit etwa 7.000 Mitarbeiter. Wenn Sie mehr über Primetals Technologies erfahren möchten, besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens unter www.primetals.com.