News

News und Pressemitteilungen


London, September 30, 2015

Erdemir bestellt Konti-Verzinkungslinie bei Primetals Technologies

  • Produktionskapazität beträgt 350.000 Jahrestonnen
  • Linie verarbeitet hochfestes Kaltband für die Automobilindustrie
  • Einstieg in neues Marktsegment für Erdemir

Der türkische Stahlerzeuger Erdemir hat Primetals Technologies den Auftrag erteilt, für das Werk am Standort Ereğli an der Schwarzmeerküste eine schlüsselfertige Konti-Verzinkungslinie zu liefern. Das Projekt umfasst die Errichtung der Linie sowie die zugehörigen Baumaßnahmen und wird in einem offenen Konsortium mit einer lokalen türkischen Firma abgewickelt. Die Linie wird jährlich 350.000 Tonnen IF-Stähle und hochfestes Kaltband für Anwendungen in der Automobilindustrie mit dem Schwerpunkt aus Außenteile verarbeiten. Zu diesem Zweck stellt Primetals Technologies ein spezielles Prozess-Know-how-Paket zur Verfügung. Damit erschließt sich Erdemir ein neues Marktsegment. Das Projekt soll im zweiten Quartal 2018 abgeschlossen werden.

 

Die Verzinkungslinie verarbeitet Kaltband mit Dicken zwischen 0,4 und 2,0 Millimetern und Breiten von 700 bis zu 1.900 Millimetern. Das Produktspektrum beinhaltet Standardgüten, IF(Interstial Free)-, hochfeste, Bake-Hardening-, HSLA- und Zweiphasenstähle. Primetals Technologies ist für die Projektführung verantwortlich, und liefert und projektiert die gesamte mechanische und elektrische Ausrüstung der Verzinkungslinie sowie die Automatisierungstechnik und Prozesstechnologie. Damit erhält Erdemir eine durchgängige Gesamtlösung mit hoher Produktivität, Produktqualität und Verfügbarkeit.

 

Der Lieferumfang von Primetals Technologies beginnt mit der Bundzuführung und der Eintrittssektion mit einer Doppel-Abhaspel, gefolgt von einer Überlappschweißanlage. Es wird ein kontinuierliches Band erzeugt, das zunächst in einen Bandspeicher gelangt danach gereinigt und einem Glühofen zugeführt wird. Die eigentliche Verzinkung erfolgt mit einer Geschwindigkeit von 150 Metern pro Minute. Nach dem Zinkbad wird das beschichtete Band in einer Kühlstrecke vergütet. Es folgen ein 4Hi-Dressiergerüst und ein Streckrichter. Bevor das Band besäumt wird, durchläuft es eine Nachbehandlung und einen Austrittsspeicher. Es folgt eine Inspektionsstation, in der das Band mithilfe des vollautomatischen Inspektionssystem SIAS auf die erforderliche Oberflächenqualität geprüft wird. Die Austrittssektion besteht aus einem elektrostatischen Beöler, einer rotierenden Schere und einem Haspel sowie Maschinen zur Bundhandhabung, Umreifung und Wägung. Zur Überwachung des Prozessablaufes werden Monitoring-Tools wie TCOptimizer eingesetzt, zur Inline-Überwachung der mechanischen Eigenschaften dient PropertyMon eingesetzt.

 

 

 
Verzinkte Bunde. Primetals Technologies liefert eine Konti-Verzinkungslinie für das Werk Ereğli des türkischen Stahlerzeugers Erdemir.

 

 

Primetals Technologies, Limited mit Sitz in London (Großbritannien) ist ein weltweit führender Partner für Engineering, Anlagenbau und Lifecycle-Services in der Metallindustrie. Das komplette Technologie-, Produkt- und Leistungsportfolio des Unternehmens umfasst ganzheitliche Lösungen für Elektrik, Automatisierung und Umwelttechnik und deckt alle Schritte der Wertschöpfungskette in der Eisen- und Stahlproduktion vom Rohstoff bis zum fertigen Produkt ab sowie modernste Walzwerkslösungen für NE-Metalle. Primetals Technologies ist ein Joint Venture von Mitsubishi Heavy Industries (MHI) und Siemens. Das bei MHI konsolidierte Unternehmen Mitsubishi-Hitachi Metals Machinery (MHMM) mit Beteiligungen von Hitachi, Ltd. und der IHI Corporation hält 51 % der Anteile und Siemens 49 % der Anteile an dem Joint Venture. Das Unternehmen beschäftigt weltweit etwa 9.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen sind im Internet verfügbar unter www.primetals.com.

 

Primetals Technologies, Limited, headquartered in London, United Kingdom, is a pioneer and world leader in the fields of engineering, plant building, and the provision of lifecycle services for the metals industry. The company offers a complete technology, product, and services portfolio that includes integrated electrics and automation, digitalization, and environmental solutions. This covers every step of the iron and steel production chain—from the raw materials to the finished product—and includes the latest rolling solutions for the nonferrous metals sector. Primetals Technologies is a joint venture of Mitsubishi Heavy Industries and partners, with around 7,000 employees worldwide. To learn more about Primetals Technologies, visit the company website www.primetals.com.