News

News und Pressemitteilungen


London, Februar 22, 2022

NLMK erteilt Primetals Technologies Abnahme für neue Abgasreinigungsanlage im Konverterstahlwerk

  • Abgas- und Staubemissionen unterhalb der europäischen Normen
  • Neues Wärmerückgewinnungssystem mit dampfbetriebenem Kühlkamin erzeugt Dampf für das bestehende Netz
  • Reduzierte Staubemissionen innerhalb des Stahlwerks
  • Gesteigerte Produktivität durch optimale Synchronisation der metallurgischen Anforderungen, des Entstaubungssystems und der Automatisierung
  • Termingerechter Abschluss des Projekts trotz Pandemiebedingungen dank eines speziellen Inbetriebnahmeprogramms

 

Primetals Technologies hat von der NLMK-Gruppe in Lipezk die Endabnahmezertifikate für den Bau der Abgasreinigungsanlage an den LD-Konvertern (BOFs) Nr. 2 und 3 im Stahlwerk LD2 erhalten. Ziele des Projekts waren Senkung der Emissionen im Stahlwerk auf ein Niveau unterhalb der europäischen Normen, Verbesserung des Wärmerückgewinnungssystems zur Einspeisung von Dampf in das bestehende Netz, Nutzung des Abgases des Konverters zur weiteren Verwendung und Steigerung der Produktivität. Letzteres wurde durch die optimale Synchronisierung der metallurgischen Anforderungen, des Entstaubungssystems und der Automatisierung erreicht.

Aufgrund der Herausforderungen und Bedenken im Zusammenhang mit der Pandemie haben Primetals Technologies und NLMK gemeinsam ein spezielles Beschleunigungsprogramm entwickelt, um pandemiebedingte Verzögerungen zu bewältigen. Dank dieser Bemühungen konnte das Projekt fristgerecht abgeschlossen werden.

Die primäre BOF-Abgasreinigungsanlage wurde durch ein ausgeklügeltes Nassentstaubungssystem ersetzt, das die Staubkonzentrationen unterhalb der europäischen Normwerte erreicht und damit die beste verfügbare Technologie darstellt. Darüber hinaus wurde das Wärmerückgewinnungssystem durch ein fortschrittlicher Kühlkamin zur Dampferzeugung ersetzt. Das neue sekundäre Entstaubungssystem wurde so konzipiert, dass es alle Emissionen erfasst, die im Inneren der Anlage verblieben wären oder zuvor durch das Hallendach entwichen wären.

Die Einführung völlig neuer Level1 and Level 2 Automatisierungssysteme - einschließlich des metallurgischen Modells Dynacon - verbesserte die Produktion erheblich. Der Modernisierungsprozess wurde für beide BOFs hintereinander durchgeführt. Obwohl das Projekt durch die Herausforderungen im Zusammenhang mit der Covid-19 Pandemie beeinträchtigt wurde, konnten sowohl die Inbetriebnahme als auch der Produktionshochlauf dank der Koordination und der Teamarbeit der beteiligten Firmen in kürzerer Zeit als geplant abgeschlossen werden.

Die NLMK-Gruppe ist ein führender internationaler Hersteller von hochwertigen Stahlprodukten. NLMK hat seinen Hauptsitz in Moskau. Als einer der effizientesten Stahlhersteller der Welt ist die NLMKGruppe mit einer Produktion von 15,7 Millionen Tonnen im Jahr 2020 der größte Stahlhersteller Russlands. Der Hauptproduktionsstandort der NLMK-Gruppe befindet sich in Lipezk, weitere Anlagen werden in Russland, der EU und den USA betrieben.

 

After modernization: Thanks to the new dedusting system, the off-gas is completely captured and cleaned during hot-metal charging into the converter.  

Nach der Modernisierung: Dank der neuen Entstaubungsanlage wird das Abgas bei der Heißmetallbeschickung des Konverters vollständig erfasst und gereinigt.

Primetals Technologies, Limited mit Hauptsitz in London, Großbritannien, ist ein technologischer Pionier und ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Engineering, Anlagenbau und Lifecycle-Services für die Metallindustrie. Das komplette Technologie-, Produktund Leistungsportfolio des Unternehmens umfasst ganzheitliche Lösungen für Elektrik, Automatisierung, Digitalisierung und Umwelttechnik und deckt sämtliche Schritte der Wertschöpfungskette in der Eisen- und Stahlproduktion – vom Rohstoff bis zum fertigen Produkt – sowie modernste Walzwerkslösungen für NE-Metalle ab. Primetals Technologies ist ein Joint Venture von Mitsubishi Heavy Industries und Partnern und beschäftigt weltweit etwa 7.000 Mitarbeiter. Wenn Sie mehr über Primetals Technologies erfahren möchten, besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens unter www.primetals.com.