News

News und Pressemitteilungen


x News
  • London, 25.11.2021

    Primetals Technologies erhält die Endabnahme für die ausgetauschte Laminarkühlung bei Baosteel in China

    Kürzlich erhielt Primetals Technologies das Endabnahmezertifikat für die ausgetauschte Laminarkühlstrecke, die an der 2050-mm-Warmbandstraße in der Produktionsstätte von Baoshan Iron & Steel, Co., Ltd. (Baosteel) in Shanghai, China, installiert wurde. Die neue Laminarkühlung ermöglicht es Baosteel, seine Produktpalette auf eine Dicke von bis zu 19 Millimetern für TiefsttemperaturPipelinestähle mit hoher Zähigkeit sowie Dualphasen- und Mehrphasenstahlsorten in einem Dickenbereich von 2 bis 8 Millimetern zu erweitern. Das Projekt wurde aufgrund der anhaltenden Pandemie aus der Ferne durchgeführt.

    Mehr

  • London, 23.11.2021

    Fujian Dingsheng fährt erste umweltfreundliche Mini Mill für Flachprodukte hoch, in der EAF Quantum und Arvedi ESP von Primetals Technologies kombiniert werden

    Vor Kurzem hat der chinesische Stahlproduzent Henan Yaxin Steel Group Co., Ltd. (Henan Yaxin) eine umweltfreundliche Mini Mill für Flacherzeugnisse, das sich aus zwei EAF QuantumElektrolichtbogenöfen und einer Arvedi ESP-Linie zusammensetzt, in seinem Werk Fujian Dingsheng in Betrieb genommen. Das Abstichgewicht jeder EAF-Einheit beläuft sich auf maximal 115 Tonnen. Diese Konfiguration ermöglicht eine CO2-Einsparung von 85 % gegenüber dem integrierten Produktionsweg. Die Arvedi ESP-Linie hat eine Auslegungskapazität von 2,5 Millionen Tonnen pro Jahr und kann Dünnband mit einer Dicke bis 0,8 mm reproduzierbar walzen. Hiermit kann Henan Yaxin hochwertiges ultradünnes Band ohne Kaltwalzprozesse herstellen und mit direkt einsetzbaren Produkten neue Marktsegmente erschließen. Stahlbunde für den Absatzmarkt wurden direkt aus der ersten Schmelze produziert.

    Mehr

  • London, 18.11.2021

    Primetals Technologies liefert neue AOD-Linie und rüstet bestehende AOD-Linie für Aperam Genk in Belgien auf

    Im September wurde Primetals Technologies von Aperam Genk mit Sitz in Belgien beauftragt, eine neue Argon-Sauerstoff-Entkohlungs (AOD-)Produktionslinie zu liefern und die bestehende AOD-1-Produktionslinie aufzurüsten. Die Zielsetzungen des Projekts sehen vor, die Betriebssicherheit zu erhöhen, die Betriebskosten zu senken und die Umweltbelastung durch eine Entstaubungsanlage mit Vorbereitungen für ein Wärmerückgewinnungssystem zu verringern. Primetals Technologies ist für die mechanische Ausrüstung, Elektrotechnik, Automatisierung und die Hilfsausrüstung zuständig. Das Projekt wird im Rahmen eines Konsortiums mit dem österreichischen Industriemontageunternehmen SGS Industrial Services abgewickelt. Die Anlage soll Mitte 2023 den Betrieb aufnehmen.

    Mehr

  • London, 12.11.2021

    Primetals Technologies Italy sold to German investor Callista Private Equity

    As a part of Primetals Technologies global strategic portfolio management, Primetals Technologies Italy and its portfolio was sold to Callista Private Equity GmbH, a financial investor based in Germany. The company will from now on operate under the historical brand name POMINI Long Rolling Mills S.r.l.

    Mehr

  • London, 11.11.2021

    Primetals Technologies und SICON unterzeichnen Kooperation zur Digitalisierung von Schrottplätzen

    Vor Kurzem haben Primetals Technologies und SICON einen Kooperationsvertrag rund um die Entwicklung gesamtheitlicher Lösungen zur Digitalisierung kompletter Schrottplätze unterzeichnet. Primetals Technologies ist unter anderem auf die optische Schrotterkennung sowie die Automation von Produktionsprozessen und Logistik spezialisiert. SICON ist Spezialist bei der Aufbereitung, Analyse und Sortierung von Schrott. Stahlproduzenten benötigen für die Produktion hochqualitativer Stahlgüten in der Regel Lösungen für all diese Themen sowie eine Schrottzusammensetzung, die an das Endprodukt angepasst ist. Dieser „Design-Schrott“ ermöglicht einen höheren Schrotteinsatz bei höherwertigen Güten. Somit spart eine ganzheitliche Lösung von Primetals Technologies und SICON bei der Transformation eines Schrottplatzes in einen digitalisierten und damit „smarten“ Schrottplatz Aufwand bei der Implementierung und ermöglicht die Aufbereitung von Einsatzstoffen zur Produktion qualitativ hochwertiger Endprodukte.

    Mehr