News

News und Pressemitteilungen


London, July 14, 2020

Primetals Technologies erhält Endabnahme für Modernisierung eines AOD-Konverters bei Valbruna

  • Erfolgreiche Modernisierung von Tragring und Kippantrieb mit Schrumpfverbindung
  • Installation eines Level-2-Systems für AOD-Konverter
  • Schnelle Projektausführung und Fernsupport vom Primetals Technologies Österreich für den Level-2-Betriebsanlauf

 

Im März 2020 erhielt Primetals Technologies von Acciaierie Valbruna die Endabnahmezertifikate für die mechanische und elektrische Modernisierung des AOD-Konverters am Produktionsstandort Bozen, Italien. Einer der Hauptgründe für die Modernisierung war die Erneuerung des Tragrings und des Kippantriebs des Konverters einschließlich einer neuen Schrumpfverbindung. Des Weiteren installierte Primetals Technologies ein neues Prozessoptimierungssystem (Level 2) und das Prozessleitsystem (Level 1), um den Austausch der mechanischen und elektrischen Teile für den Tragring und den Kippantrieb abzuschließen. Das Level-2-System wurde von den Fachleuten von Primetals Technologies an ihrem Arbeitsplatz in Österreich per Fernzugriff an die Produktionsanforderungen von Valbruna angepasst und justiert. Zusätzlich wurde das gesamte bestehende Level-1-System in Zusammenarbeit mit Valbruna justiert und aktualisiert. Durch die Modernisierung konnten die Prozessstabilität und die Produktionsflexibilität verbessert und der Wartungsaufwand für den AOD-Konverter verringert werden.

 

Neue Prozessoptimierung und aktualisiertes Prozessleitsystem

Nach mehrjährigem Betrieb beschloss Acciaierie Valbruna, ein Level-2-System zu installieren und den Tragring und den Kippantrieb des AOD-Konverters in Bozen, Italien, zu modernisieren. Das neue Level2-System ermöglicht die Kopplung und Integration des AOD-Frischprozesses mit dem vorgeschalteten Stahlwerk (Lichtbogenofen) und dem nachgeschalteten Pfannenofen sowie der Stranggussanlage, in der ein weiteres Level-2-System von Primetals Technologies installiert ist. Mit dem System können außerdem sämtliche Prozessdaten archiviert, gefiltert und analysiert werden und die Verfügbarkeit der erforderlichen Berichte nach den Anforderungen von Valbruna gewährleistet werden.

 

Im Spätsommer 2019 schloss Primetals Technologies die mechanische und elektrische Modernisierung des AOD-Konverters ab, in deren Verlauf ein neuer Tragring und ein neues Kippantriebsgetriebe mit einer hydraulischen Schrumpfverbindung sowie neue Stützlager montiert wurden und das Prozessleitsystem (Level 1) vollständig aktualisiert wurde. Parallel dazu wurde ein neues Prozessoptimierungssystem (Level 2) installiert. Obwohl das Projektmanagement sowohl an Primetals Technologies als auch an Valbruna hohe Ansprüche stellte, wurden die Arbeiten termingerecht und zur vollen Kundenzufriedenheit abgeschlossen.

 

Schnelle Projektausführung und Fernsupport

Im Anschluss an die Installation der neuen Systeme mussten während des normalen Betriebs weitere Änderungen am bestehenden Level-1-System vorgenommen werden, um eine einwandfreie Kopplung mit dem neuen Prozessoptimierungssystem (Level 2) zu ermöglichen, so dass der Konverter wie gewünscht gesteuert und optimiert werden konnte. Diese Arbeiten wurden in enger Zusammenarbeit zwischen dem lokalen Arbeitsstab von Valbruna und den Fachleuten von Primetals Technologies aus Italien und Österreich abgewickelt. Die abschließende Anpassung und Optimierung des Level-2- Systems nach den Anforderungen von Valbruna erfolgte in Gemeinschaftsarbeit über eine Fernverbindung mit Metallurgen und Automationsexperten in Österreich. Die langjährige Zusammenarbeit der beiden Unternehmen war ein Schlüssel für die erfolgreiche Projektabwicklung. Im März stellte Valbruna die Endabnahmezertifikate für die mechanische und elektrische Modernisierung des AOD-Konverters aus. Aufgrund der Modernisierung wurde der Wartungsaufwand für den Konverter reduziert. 

 

Acciaierie Valbruna mit Sitz in Vicenza, Italien, ist ein führendes Unternehmen in der Stahlindustrie, das Edelstähle und spezielle Metalllegierungen herstellt und liefert. Das privatwirtschaftliche Unternehmen mit über 2.500 Mitarbeitern produziert jährlich mehr als 200.000 Tonnen hochwertige Spezialstähle. Der Produktionsstandort Bozen ist auf Stangenmaterial aus Edelstahl und Speziallegierungen mit rundem und sechseckigem Querschnitt spezialisiert.


Primetals Technologies erneuerte das Prozessoptimierungs- und das Prozessleitsystem sowie den Tragring und den Kippantrieb eines AOD-Konverters von Valbruna in Italien.

 

Primetals Technologies, Limited mit Hauptsitz in London, Großbritannien, ist ein technologischer Pionier und ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Engineering, Anlagenbau und Lifecycle-Services für die Metallindustrie. Das komplette Technologie-, Produktund Leistungsportfolio des Unternehmens umfasst ganzheitliche Lösungen für Elektrik, Automatisierung, Digitalisierung und Umwelttechnik und deckt sämtliche Schritte der Wertschöpfungskette in der Eisen- und Stahlproduktion – vom Rohstoff bis zum fertigen Produkt – sowie modernste Walzwerkslösungen für NE-Metalle ab. Primetals Technologies ist ein Joint Venture von Mitsubishi Heavy Industries und Partnern und beschäftigt weltweit etwa 7.000 Mitarbeiter. Wenn Sie mehr über Primetals Technologies erfahren möchten, besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens unter www.primetals.com.