News

News und Pressemitteilungen


London, Dezember 22, 2022

Primetals Technologies lieferte erfolgreich 330-Tonnen-LD-Konverter (BOF) in die USA

  • 330-Tonnen-Konverter mit wartungsfreiem Aufhängungssystem an US-Kunden geliefert
  • Primetals Technologies verschifft zum ersten Mal eine so große Anlage nach Übersee
  • Innovatives Schlackenrückhaltesystem sichert hochwertige Stahlproduktion

Kürzlich verließ das 138 Meter lange Frachtschiff Happy River den Hafen von Rotterdam und nahm Kurs auf einen US-amerikanischen Stahlproduzenten. An Bord des Schiffes befand sich ein LD-Konverter (BOF) von Primetals Technologies mit einem Chargengewicht von 330 Tonnen. Er wird einen der vorhandenen Konverter des Stahlherstellers ersetzen, der Risse in den Wänden aufweist und daher am Ende seiner Lebensdauer angelangt ist.

Der neue Konverter wurde in Europa zusammengebaut und als 560 Tonnen schweres Teil nach Übersee verschifft. Dank dieser Transportlösung ist die Montage des Gefäßes vor Ort nicht notwendig, und der Stahlproduzent profitiert von kürzeren Stillstandszeiten für die Installation des Konverters. Darüber hinaus wurden alle kritischen Schweißnähte in einer zertifizierten Werkstatt ausgeführt, was die höchstmögliche Qualität und Haltbarkeit gewährleistet.

Detaillierte Berechnungen

Die Verschiffung einer derart großen Anlage erfordert eine sorgfältige Vorbereitung. So wurden zum Beispiel detaillierte Berechnungen angestellt, um sicherzustellen, dass der Konverter während der zweiwöchigen Schiffsreise an seinem Platz bleibt, selbst wenn das Schiff in einen Sturm gerät. Die bordeigenen Schiffskräne wurden zum Heben des Konverters auf das Frachtschiff und zum Entladen des Schiffes im Hafen in den USA eingesetzt. 

Minimale Menge an Schlacke

Der LD-Konverter wird sowohl mit dem Schlackenrückhaltesystem Vaicon Stopper als auch mit dem Aufhängungssystem Vaicon Link 2.0 ausgestattet. Der von Primetals Technologies entwickelte Vaicon Stopper sorgt dafür, dass beim Abstich nur eine minimale Menge an Schlacke in die Pfanne gelangt. Diese Lösung gewährleistet kürzere Produktionszyklen und eine höhere Stahlqualität im Vergleich zu herkömmlichen Technologien zur Schlackenrückhaltung. Eine Infrarotkamera erkennt die Schlacke sobald sie durch das Abstichloch austritt - das System stoppt dann den Abstich durch Einblasen von Stickstoff.

Das wartungsfreie Konverteraufhängungssystem Vaicon Link 2.0 hält das Gefäß stabil und ermöglicht eine freie thermische Ausdehnung in alle Richtungen.

Der Lieferumfang von Primetals Technologies umfasst das Engineering, die Herstellung, die Vormontage des Konverters, des Tragrings und des Aufhängungssystems sowie den Transport von Europa in die USA.

Der 330 Tonnen-LD-Konverter (BOF) von Primetals Technologies wird im Rotterdamer Hafen auf das Frachtschiff Happy River gehoben.

Primetals Technologies, Limited, mit Hauptsitz in London, Großbritannien, ist ein technologischer Pionier und ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Engineering, Anlagenbau und Lifecycle-Services für die Metallindustrie. Das komplette Technologie-, Produkt- und Leistungsportfolio des Unternehmens umfasst ganzheitliche Lösungen für Elektrik, Automatisierung, Digitalisierung und Umwelttechnik und deckt sämtliche Schritte der Wertschöpfungskette in der Eisen- und Stahlproduktion – vom Rohstoff bis zum Fertigprodukt – sowie modernste Walzwerkslösungen für NE-Metalle ab. Primetals Technologies ist ein Joint Venture von Mitsubishi Heavy Industries und Partnern und beschäftigt weltweit etwa 7.000 Mitarbeiter. Wenn Sie mehr über Primetals Technologies erfahren möchten, besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens unter www.primetals.com.