Business Development

Business Development

Von der Investitionsidee zur richtigen Entscheidung

Mit Primetals Technologies Business Development wollen wir unsere Kunden mit einem fundierten, wissensbasierten Service bei der Bewertung ihrer Investitionen unterstützen. Business Development liefert in Zusammenarbeit mit unseren Kunden innovative, kreative Ideen für die Entwicklung revolutionärer Denkmuster, um die kommenden Herausforderungen gemeinsam zu meistern. Dier Business Development-Service ergänzt das klassische Vertriebskonzept und unterstützt unsere Kunden bei der Definition des Projekts und bei seiner ökologischen und ökonomischen Bewertung, wobei der Einsatz innovativer Prozesstechnologien und die Entwicklung von Finanzierungsmöglichkeiten mit berücksichtigt werden.

 

Schwerpunkte von Business Development

  •     Globaler Trend in der Stahlindustrie, verbunden mit dem politischen Umfeld
  •     Kapitalfluss und Finanzierungsmöglichkeiten
  •     Trends bei den Innovationen und in der Forschungsentwicklung

Phasen von Business Development

Auf Basis angeführter Schwerpunkte sind zusätzlich nachstehend angeführte Themen zu präzisieren:  

  •     Produktdefinition und zugehörige Qualitätsparameter
  •     Analyse der Märkte
  •     Beschaffungskonzept für die Roh- und Hilfsstoffe
  •     Standort, Betriebsgenehmigungen und Verfügbarkeit der Infrastruktur
  •     Produktmix, technologischer Ablauf und Kapazität
  •     Gesamt-Layout der Anlage und Logistik
  •     Wirtschaftlichkeitsberechnung inklusive ROI

Referenzprojekt

Die weltweit erste WinLink Flex-Anlage

Kunde
GPH Ispat Ltd, Chittagong, Bangladesch

Anlagentyp
Kompakt-Stahlwerk (Mini Mill)

Unsere Lösung
Ein Konzept zum nahezu unterbrechungsfreien Gießen und Walzen von Langerzeugnissen. Das Projekt umfasst einen Elektrolichtbogenofen EAF Quantum, einen Pfannenofen, eine dreisträngige Hochgeschwindigkeits-Knüppelstranggießanlage sowie eine Stab- und Profilwalzstraße.

Inbetriebnahme           
Betriebsbeginn für Ende 2018 geplant

Technische Daten          
815.000 Tonnen Fertigprodukte und Knüppel pro Jahr