News

News und Pressemitteilungen


London, April 01, 2021

Von Primetals Technologies ausgetauschter LD-Konverter geht bei HBIS Serbia in Smederevo in Betrieb

  • Austausch des Konverters dient zur Prozessoptimierung durch Vergrößerung des Gefäßvolumens
  • Neue Ausrüstung beinhaltete wartungsfreies Aufhängungssystem Vaicon Link 2.0, Kippantrieb, Bodenspülsystem, „Dart“-Maschine zur Schlackenrückhaltung sowie neue Basis-Automatisierung
  • Trotz Pandemie-bedingter Einschränkungen planmäßiger und termingerechter Projektablauf

 

Der von Primetals Technologies ausgetauschte LD(BOF)-Konverter Nr. 2 am Produktionsstandort Smederovo des Stahlerzeugers HBIS Group Serbia Iron & Steel LLC (HBIS Serbia) ist Anfang November in Betrieb genommen worden. Mittlerweile hat der neue Konverter sämtliche Leistungstest erfolgreich absolviert und das PAC erhalten. Ziel des Projekts war es, den Prozess zu optimieren und die Produktionskapazität zu erhöhen. Dies wurde unter anderem durch eine Vergrößerung des Gefäßvolumens des Konverters auf 0,9 Kubikmeter pro Tonne sowie die Installation eines Bodenspülsystems erreicht. Dabei blieben die kritischen Außenabmessungen gleich, sodass die Schnittstellen zu den benachbarten Einrichtungen beibehalten werden konnten. Modifikationen an den Konverterfundamenten oder bauliche Veränderungen an den Konverterbühnen waren nicht erforderlich. Der neue Konverter mit einem Abstichgewicht von 105 Tonnen wurde mit dem wartungsfreien Aufhängungssystem Vaicon Link 2.0, neuem Kippantrieb, neuem Bodenspülsystem, einer „Dart“-Maschine zur Schlackenrückhaltung, Slag-Splashing-Technologie sowie neuer Automatisierungstechnik ausgestattet.

 

Trotz Pandemie-bedingter Einschränkungen verliefen die Anlieferung von Anlagenkomponenten, die Errichtung, die Inbetriebnahme und die Leistungstest im Zeitrahmen. Innerhalb von nur 24 Stunden nach Inbetriebnahme wurden 21 Abstiche durchgeführt. Die vertraglich vereinbarten 100 Abstiche konnten innerhalb von sechs Tagen realisiert werden, so dass HBIS Serbia auch bereits das Provisional Acceptance Certificate (PAC) erteilt hat.

 

Bei dem neuen LD-Konverter Nr. 2 war Primetals Technologies neben dem gesamten Engineering auch für die Optimierung zur Vergrößerung des Gefäßvolumens verantwortlich. Dabei mussten die Abstände der Traglager gleich bleiben, damit keine Veränderungen an den Fundamenten erforderlich wurden. Zum Lieferumfang gehörten das neue Gefäß mit abnehmbarem Boden, der Tragring, das Aufhängungssystem Vaicon Link 2.0, neue Traglager samt Gehäuse, ein neuer Kippantrieb mit pneumatischem Notantrieb, das Bodenspülsystem, eine „Dart“-Maschine zur Schlackenrückhaltung sowie die Installation der Slag-Splashing-Technologie. Außerdem lieferte Primetals Technologies die elektrische Ausrüstung und ein neue Basis-Automatisierungssystem (Level 1) für den neuen Kippantrieb und die bestehenden Stahlwerkseinrichtungen, wie beispielsweise das Ferrolegierungssystem oder Transportwagen. Darüber hinaus gehörten die Durchführung der Montagearbeiten sowie damit verbundene Beratungsleistungen zum Umfang des Auftrags. Die Montagearbeiten wurden gemeinsam mit einer ortsansässigen serbischen Firma durchgeführt.

 

HBIS Serbia produziert Stahl, Warm- und Kaltwalzprodukte sowie Weißblech in Südosteuropa und verfügt über Standorte in Radinac bei Smederevo und in Šabac. Das Werk in Smederevo erzeugt in zwei Hochöfen Eisen, das anschließend in einer Drei-Ofen-Konverteranlage zu Rohstahl umgewandelt und in einem Stranggusskomplex weiterverarbeitet wird. Für die Stahlverarbeitung stehen eine Warmbandstraße, eine Blech-Kaltreduzierstraße sowie Glüh- und Anlassanlagen zur Verfügung. Der Gefäßmantel und der Tragring des Konverters Nr. 2 hatten das Ende ihrer Nutzungsdauer erreicht.

Von Primetals Technologies ausgetauschter LD(BOF)-Konverter Nr. 2 bei HBIS Group Serbia Iron & Steel LLC (HBIS Serbia) in Smederovo, Serbien.

 

Primetals Technologies, Limited mit Hauptsitz in London, Großbritannien, ist ein technologischer Pionier und ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Engineering, Anlagenbau und Lifecycle-Services für die Metallindustrie. Das komplette Technologie-, Produkt- und Leistungsportfolio des Unternehmens umfasst ganzheitliche Lösungen für Elektrik, Automatisierung, Digitalisierung und Umwelttechnik und deckt sämtliche Schritte der Wertschöpfungskette in der Eisen- und Stahlproduktion – vom Rohstoff bis zum fertigen Produkt – sowie modernste Walzwerkslösungen für NE-Metalle ab. Primetals Technologies ist ein Joint Venture von Mitsubishi Heavy Industries und Partnern und beschäftigt weltweit etwa 7.000 Mitarbeiter. Wenn Sie mehr über Primetals Technologies erfahren möchten, besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens unter www.primetals.com .