News

News und Pressemitteilungen


x News
  • London, 23.09.2021

    Primetals Technologies liefert neue Plattenkühler für Hochofen von ArcelorMittal South Africa in Newcastle

    ArcelorMittal South Africa hat Primetals Technologies damit beauftragt, Gusseisenplattenkühler für den Hochofen des Unternehmens in Newcastle in der Provinz KwaZulu-Natal zu liefern. Die neuen Plattenkühler zeichnen sich durch mehrere wichtige Leistungsmerkmale aus, darunter das bewährte Befestigungssystem, das ein Ausreißen von Schrauben verhindert. Ein solcher Schaden ist häufig die Folge einer Überbeanspruchung der Kühlkanäle, was zu Ausfall und Kühlmittelaustritt in den Ofen führt. Darüber hinaus ist eine Variante der patentierten und bewährten Biegefestigkeitslösung installiert. Das verhindert einen vorzeitigen Ausfall der Plattenkühler, denn es wird vermieden, dass sich die Ecken aufgrund thermischer Effekte verformen. Die Konstruktion sorgt für eine zuverlässige, berechenbare Produktion über die gesamte Betriebszeit des Hochofens. Die Ausrüstung wird bis Mitte September 2021 an den Standort Newcastle geliefert. ArcelorMittal South Africa plant, die Plattenkühler im zweiten Quartal 2022 zu montieren.

    Mehr

  • London, 21.09.2021

    Inbetriebnahme eines neuen Lichtbogenofens von Primetals Technologies bei ATI Latrobe in den USA

    Primetals Technologies vermeldet die Inbetriebnahme eines Elektrolichtbogenofens, den das Unternehmen an den globalen Hersteller von Spezialmaterialien ATI für dessen Werk in Latrobe, Pennsylvania (USA), geliefert hat. Der Lichtbogenofen ist auf die Verarbeitung eines breiten Spektrums von Vorprodukten ausgelegt und ersetzt Anlagen, die das Ende ihrer Lebensdauer erreicht haben. Das Projekt umfasste auch die Bewegungshydraulik für den Ofen und die Automatisierungssysteme.

    Mehr

  • London, 16.09.2021

    Primetals Technologies liefert StahlblechFertigwalzstraße für das Werk Kakogawa an Kobe Steel in Japan

    Im Juni erhielt Primetals Technologies einen Auftrag von Kobe Steel, Ltd. über eine StahlblechFertigwalzstraße für das Werk Kakogawa am Standort Kakogawa City in der japanischen Präfektur Hyogo. Die Umsetzung des Projekts ist für Ende 2023 bis Anfang 2024 geplant. Mit diesem Projekt soll der Überalterung der bestehenden, 1972 in Betrieb genommenen Walzstraße entgegengewirkt werden. Zudem soll das Produktliefersystem durch mehr Stabilität bei Qualität und Lieferzeiten gestärkt werden. Primetals Technologies wird die Stahlblech-Fertigwalzstraße, Hilfs- und Zusatzausrüstung liefern sowie die Überwachung der Errichtung und Inbetriebnahme vor Ort übernehmen.

    Mehr

  • London, 26.08.2021

    Primetals Technologies liefert neues Stabstahlwalzwerk an Pak Steel, Pakistan

    Primetals Technologies hat von Pak Steel einen Auftrag zur Lieferung eines Stabstahlwalzwerks für den Standort in der Sonderwirtschaftszone Hattar in der Provinz Khyber Pakhthunkwa erhalten. Das neue Walzwerk wird Pak Steel in die Lage versetzen, seine Präsenz auf dem wachsenden regionalen Markt für Infrastrukturprojekte auszubauen. Das Werk wird Betonstahl mit einem Durchmesser von 8 bis 40 Millimetern herstellen. Die geplante Kapazität beträgt 450.000 Tonnen pro Jahr. Die Knüppel werden im heißen Zustand direkt dem Walzwerk zugeführt, was zu erheblichen Energieeinsparungen und einer höheren Ausbeute führt. Die Inbetriebnahme des Walzwerks ist für das vierte Quartal 2022 geplant.

    Mehr

  • Sydney/London, 25.08.2021

    Wasserstoffbasierte Eisenerzeugung: MHI Australia und Primetals Technologies beteiligen sich an Forschungszentrum für die Dekarbonisierung der Schwerindustrie

    Mitsubishi Heavy Industries (MHI) Australia und Primetals Technologies – ein Mitglied der Mitsubishi Heavy Industries Group – beteiligen sich als Schlüsselpartner am Australischen Forschungszentrum für die Dekarbonisierung der Schwerindustrie (HILT-CRC). Das Zentrum ist eine gemeinnützige Organisation, die zu einem bedeutenden Teil von der Regierung finanziert wird. Das Ziel ist die Entwicklung von Technologien zur Dekarbonisierung des australischen Schwerindustriesektors, die Nutzung des natürlichen Reichtums des Landes an Mineralien und sauberen Energiequellen sowie die Erschließung wachsender Exportmärkte für zertifizierte Produkte mit günstiger CO2-Bilanz. Über die nächsten zehn Jahre werden sich Primetals Technologies und MHI Australia finanziell beteiligen und ihre jahrzehntelange Erfahrung auf dem Gebiet der Eisen- und Stahlerzeugung in dieses Vorhaben einbringen. Beide Unternehmen legen den Fokus auf die Erforschung und Entwicklung der wasserstoffbasierten Direktreduktion von Eisenerz. Dazu gehört auch die neuartige HYFOR-Technologie (wasserstoffbasierte Feinerzreduktion), die gegenwärtig von Primetals Technologies in Europa in einem Pilotprojekt erprobt wird.

    Mehr