News

News und Pressemitteilungen


x News
  • London, 19.08.2021

    BGH Freital erteilt Endabnahme für von Primetals Technologies gelieferten AOD-Konverter

    Der deutsche Stahlproduzent BGH Edelstahlwerke GmbH hat Primetals Technologies die Endabnahmebescheinigung für einen neuen AOD (Argon Oxygen Decaburization)-Konverter erteilt. Damit erweitert das Unternehmen sein Elektrostahlwerk im sächsischen Freital. Der neue Konverter ergänzt und entlastet die bestehende VOD (Vacuum Oxygen Decarburization)-Anlage. Bei niedrigen Investitionskosten lassen sich damit die Produktion flexibler gestalten sowie der spezifische Verbrauch von Rohmaterialien, feuerfesten Werkstoffen, elektrischer Energie und Betriebsmitteln senken. Gleichzeitig wird aufgrund der verkürzten Behandlungszeiten die Produktivität erhöht und die Qualität der Endprodukte weiter verbessert. Die geplante Kapazität des erweiterten Stahlwerks entspricht einer Produktion von rund 120.000 Tonnen Edel- und Spezialstahl pro Jahr. Den Auftrag hatte Primetals Technologies Anfang 2019 erhalten.

    Mehr

  • London, 12.08.2021

    Primetals Technologies und Fujian Dingsheng Steel unterzeichneten Verträge über Wartungsleistungen

    Im April 2021 unterzeichneten Fujian Dingsheng Steel Ltd. und Primetals Technologies Verträge über Instandhaltungsdienstleistungen für die Arvedi-ESP-Anlage inklusive Wartung der Stranggießanlage und des Walzwerks sowie die Reparatur der Stranggussrollen. Primetals Tangshan Technical Service Ltd. (PTTS) und Primetals Technologies China Ltd. (PTCN) erbringen umfassende Wartungsleistungen, liefern und reparieren proprietäre Komponenten sowie hochwertige Ersatzteile von den Primetals-Werkstätten in Changxing und Tangshan. Darüber hinaus gehören Unterstützungen an der Anlage, Condition Monitoring, umfangreiche Trainings und technische Assistenzen zu den Vorteilen, die Primetals Technologies dem Kunden bietet.

    Mehr

  • London, 05.08.2021

    Türkischer Stahlerzeuger Çolakoğlu erteilt Endabnahme für ersten Teil der Modernisierung der Brammengießanlage

    Im Dezember 2020 hat der türkische Stahlerzeuger Colakoglu Metalurji A.S. (Çolakoğlu) das Endabnahmezertfikat (FAC) für den ersten Teil des Modernisierungsauftrags für die zweisträngige Brammengießanlage im Werk Dilovası bei Istanbul an Primetals Technologies erteilt. Im Zuge dieses Modernisierungsauftrages wurden das Level-1- und Level-2-System, das Mold-Expert-System und der Segment Controller modernisiert sowie die Anlage erweitert. Die Inbetriebnahme wurde von Primetals Technologies vor Ort sowie via Remoteunterstützung ausgeführt. Durch die Modernisierung der bestehenden Systeme wurde die Produktqualität verbessert, und es können nun weitere Stahlqualitäten produziert werden. Außerdem konnte auf Grund der Strangverlängerung die Gießgeschwindigkeit erhöht und somit die Produktionsrate gesteigert werden.

    Mehr

  • London, 29.07.2021

    Primetals Technologies erweitert JSL-Rostfreistahlwerk

    Primetals Technologies wurde von dem indischen Stahlerzeuger Jindal Stainless Ltd. (JSL) damit beauftragt, das Stahlwerk des Unternehmens am Standort Jajpur im indischen Bundesstaat Odisha um eine neue Produktionslinie zu erweitern. Hierdurch verdoppelt sich die Produktionskapazität von JSL am Produktionsstandort Jajpur auf etwa 2,2 Millionen Tonnen pro Jahr. Der Auftrag erstreckt sich auf einen neuen AOD-Konverter, einen neuen Pfannenofen, eine neue Stranggießanlage und dazugehörige Entstaubungsanlagen. Die Automatisierung der AOD-Prozesse ermöglicht eine konstante, schnelle und kostengünstige Stahlerzeugung. Die Inbetriebnahme wird voraussichtlich Ende 2022 stattfinden.

    Mehr

  • London, 27.07.2021

    Folgeauftrag von Kaptan: Primetals Technologies liefert vorgeschaltete Ausrüstung für Drahtwalzwerk

    Als Ergänzung zu einem kürzlich erteilten Auftrag über einen neuen Drahtauslass wurde Primetals Technologies von Kaptan Demir Çelik (Kaptan Iron & Steel), Teil der Kaptan-Gruppe, mit der Lieferung des vorgeschalteten Walzwerks für den Standort Marmara Ereğlisi in der Türkei betraut. Das Walzwerk bereitet die runden Einsatzmaterialien (Zwischengrößen) so auf, dass sie im Drahtauslass weiter ausgewalzt und fertiggestellt werden können. Die jährliche Produktionskapazität beträgt 650.000 Tonnen. Es werden hochwertige Produkte verarbeitet, unter anderem Kohlenstoffstähle, SBQStähle und austenitische Edelstähle für die Bau- und Automobilindustrie sowohl im Inland als auch im Ausland. Die Warminbetriebnahme der gesamten Anlage wird voraussichtlich Mitte 2022 stattfinden.

    Mehr